Blogtour zu “Ich will alles und noch mehr”

Heute macht mein Buch bei seiner Blogtour Halt bei Lines Bücherwelt…

Schaut mal rein!

Bei Jacqueline von Lines Bücherwelt gehts heute ums Thema Burnout.

Ein Thema das man echt nicht unterschätzen sollte, und doch von Arbeitgebern oft belächelt wird.

Schaut rein bei unserer Blogtour “Ich will alles und och mehr” von Maria Peters und gewinnt neben dem tollen Buch noch weitere, schöne Preise!
http://www.linejasmin.blogspot.de/…/blogtour-ich-will-alles…

“Ich will alles und noch mehr” hatte einen tollen Start

Ein aufregendes Wochenende geht zu Ende. Ich kann es noch immer nicht fassen, was in den letzten Tagen passiert ist. Ich danke euch vielmals, dass ihr euch “Ich will alles und noch mehr” gekauft habt und es somit in drei verschiedene Bestsellerlisten auf Platz 1 befördert habt. Ich bin wirklich sehr glücklich und dankbar :)

Wir Frauen müssen viel leisten, alles unter einen Hut bringen. Kinder Ehe, Haushalt, Job… Das kann schon mal schiefgehen. Mein autobiografischer Roman erzählt die Geschichte von Maria die an den eigenen Anforderungen an ihr Leben beinahe zerbricht. Jetzt auf Amazon zum Einführungspreis um € 0,99

http://amzn.to/1MwKaVK

Meine ersten 5 Sterne Kundenrezensionen :)

Ich bin total gerührt und habe mich extrem gefreut, als ich diese beiden Kundenrezensionen auf Amazon gelesen habe. Das ist das schönste Kompliment für mich, vielen, vielen Dank

berührend
Von Barbara Bruckner am 20. Februar 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch in einem Durch gelesen, was schon einiges aussagt.
Eigentlich möchte ich jetzt darüber nachdenken, aber aus Respekt und allergrößter Hochachtung vor der Autorin und Ihrer Familie schreibe ich gleich. Vielleicht ist sie beim ersten Buch ja neugierig wie es ankommt:
Man kann sich sofort mit der Hauptperson identifizieren, auch wenn man keine Kinder hat, es ist absolut authentisch.
Es ist super flüssig geschrieben und lässt Verständnis und Mitgefühl für jede handelnde Person aufkommen.
Gerade bei solch einem, in unserer Gesellschaft leider “Tabuthema” ist es sicher schwierig den richtigen Draht zum nichts ahnenden Leser zu
finden. Dies ist in diesem Buch perfekt gelungen. Auch die Gratwanderung zwischen der notwendigen, fachlich medizinischen Aufklärung und dem
damit verbundenen “nicht langweilen wollen” könnte nicht besser sein. Was man zum Verstehen wissen muss, wird erklärt, nichts überlagert.
Ich empfinde das Buch nicht als Frauenratgeber, jeden kann diese Krankheit treffen.
Es regt sehr zum nachdenken an und davon kann man eigentlich nur profitieren, Danke!!
Das einzige, was mich schwer erschüttert ist die Tatsache dass es autobiografisch ist.

Ein Denkanstoß…..
Von Kerstin am 21. Februar 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Buch an einem Tag gelesen, weil es mich einfach so gefesselt hat. Bei vielen Dingen konnte ich aus eigener Erfahrung nur zustimmen. Es ist kräftezehrend, wenn ein Kind viel schreit, oft krank ist und jeder Krankenhausaufenthalt ist eine wahnsinnige nervliche Belastung, irgendwann ist man mit den Nerven und auch körperlich am Ende. Gleichzeitig bekommt man von allen Seiten gutgemeinte Ratschläge, ohne dass die Ratgeber die Situation wirklich einschätzen können. Natürlich möchte man es zu hause auch aufgeräumt und sauber haben und eigentlich auch im Beruf den Anschluss nicht verlieren. Vom Partner ist da häufig nicht viel Unterstützung zu erwarten, da dieser sich voll ins Berufsleben stürzt, da er ja nun der Alleinverdiener ist und sich häufig auch von den Problemen mit dem Kind besser abgrenzen kann….

Dieses Buch gibt einen Denkanstoß – vielleicht sollte man mit sich selbst großzügiger sein und nicht im Perfektionismus untergehen. Was ist so schlimm daran, wenn einmal nicht alles frisch geputzt ist oder man wirklich im Beruf noch einige Zeit etwas kürzer tritt oder….diese Aufzählung lässt sich beliebig fortsetzen und jeder muss für sich herausfinden, wo er Abstriche machen kann, um dafür zu sorgen, dass es ihm selbst gut geht.

Ich finde es gut, dass die Autorin dieses Thema aufgegriffen hat und den Mut hatte, das so ausführlich zu schreiben. Ich glaube, das Thema geht uns alle an. Kinder, Beruf, Haushalt….alles muss perfekt sein. Und diejenigen, bei denen alles “toll” ist, setzen die anderen dann noch mehr unter Druck….

Schön, dass die Autorin das mal zur Sprache gebracht hat, auch wenn die Geschichte, die dahinter steckt, alles andere als schön ist!
Ich wünsche der Autorin für ihre Zukunft alles Gute!

 

1 2 3